Schüler/-innen der Beruflichen Oberschule spenden 43 Pakete für die Johanniter Weihnachtstrucker

Seit vielen Jahren packen Tausende Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Mitarbeitende von Unternehmen und viele andere Menschen in Deutschland in der Vorweihnachtszeit Hilfspakete für notleidende Menschen in Südosteuropa. Die Pakete werden von den ehrenamtlichen Helfern der Johanniter an wirtschaftlich schwache Familien, Schul- und Kindergartenkinder, Menschen mit Behinderung sowie an Personen in Alten- und Kinderheimen überreicht.
Wie in den vergangenen Jahren haben auch 2021 die verschiedenen Klassen unserer Schule zusammengeholfen und insgesamt 43 Pakete gepackt. Der Inhalt der Pakete wird dabei von den Johannitern vorgegeben, sodass die Menschen die Dinge erhalten, die sie dringend benötigen. Zusätzlich zu den Sachspenden haben unsere Schüler/-innen auch eine beachtliche Geldspende gesammelt, um die Transportkosten der Pakete zu decken. Ein besonderer Dank gilt den Schüler/-innen der FosVorklasse, die beim Einladen der Pakete geholfen haben.

Schüler/-innen der Beruflichen Oberschule spenden 43 Pakete für die Johanniter Weihnachtstrucker
Vortrag zum Thema „Keine Angst vor RNA-Impfstoffen“ am 19. November und am 9. Dezember 2021
Vortrag zum Thema „Keine Angst vor RNA-Impfstoffen“ am 19. November und am 9. Dezember 2021

Herbst 2021 - die vierte Welle der Corona-Pandemie hat Deutschland im Griff! Der einzige Ausweg aus der Pandemie scheint die Impfung zu sein. Daher ist es besonders wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler gut informiert ihre Entscheidung, ob sie sich gegen Corona impfen lassen möchten, treffen können.

Frau Prof. Dr. Birgitta Wöhrl ist an der Universität Bayreuth am Lehrstuhl Biochemie IV (Biophysikalische Chemie) tätig und kennt sich mit der Materie bestens aus. Sie hat sich bereit erklärt, bei uns an der Schule online einen Vortrag über die Wirkweise von RNA-Impfstoffen zu halten. Alle anwesenden Schülerinnen und Schüler sind über MS Teams zugeschaltet und haben die Gelegenheit, im Anschluss an den Vortrag Fragen an die Wissenschaftlerin zu stellen.

Wir danken Frau Prof. Dr. Wöhrl herzlich für Ihr Engagement und die Bereitschaft die Vorbehalte, die gegenüber der Corona-Impfung vielleicht noch vorhanden sind, abzubauen.

1 bis 3 Promille, 1 bis 3 Sekunden, 7 Kontakte

So lautet die Erfolgs-Regel, wenn es um digitales Marketing geht:

1 bis 3 Promille der Online-Kontakte kaufen am Ende das Produkt

1 bis maximal 3 Sekunden dauert ein Blick- oder Scroll-Kontakt

7 Kontakte braucht es, bis jemand das Produkt auch wirklich kauft

Digitales Marketing war Thema des Online-Vortrags von Hr. Stephan Bechert für die Schülerinnen und Schüler der Klasse F12Wa. Herr Bechert ist Inhaber der 4c media Agentur in Bayreuth. Er hat sich bereit erklärt, uns in die Tiefen, Tricks und Hintergründe des digitalen Marketings einzuführen. Vielen herzlichen Dank für den überaus interessanten Vortrag an Hr. Bechert!

Wirtschaftsunterricht lebt von und braucht auch Kontakte mit der echten Wirtschaft draußen vor der Schultüre. Das funktioniert leider zur Zeit nicht mehr so wie vor Corona. Vieles, was wir bisher regelmäßig gemacht hatten, ist unmöglich geworden: Seien es Betriebsbesichtigungen (z. B. Audi, VW, Faber Castell etc.) oder Fahrten nach Frankfurt zur Börse, Bundesbank und EZB oder Vorträge von Fachleuten aus den Hochschulen und Betrieben - alles mehr oder weniger gecancelt. 🙁 Daher sind wir Hr. Bechert besonders dankbar, dass er bereit war, den Vortrag online zu halten und würden uns über eine Wiederholung im nächsten Schuljahr sehr freuen! 😉

1 bis 3 Promille, 1 bis 3 Sekunden, 7 Kontakte
100 Jahre Bauhaus – unsere Kreativen auf Studienfahrt
100 Jahre Bauhaus – unsere Kreativen auf Studienfahrt

Am 24.7.2019 wurden die Gestaltungsklassen zum Abschluss des Schuljahres mit einer Fachexkursion nach Weimar belohnt. Auf dem Programm stand sowohl das kürzlich eröffnete Bauhausmuseum als auch ein Besuch der renommierten Bauhausuniversität.

Das Staatliche Bauhaus wurde bereits 1919 von Walter Gropius als Kunstschule gegründet und gilt bis heute als eine der einflussreichsten Bildungsstätten für Architektur, Kunst und Design. Durch unseren Besuch bot sich nun die Möglichkeit einmal Hochschulluft zu schnuppern, ausgestellte Arbeiten zu betrachten und sich über angebotene Studiengänge zu informieren.

Im Neuen Bauhausmuseum konnten schließlich auf drei Etagen Grafiken, Fotografien, Modelle, Möbel und Designobjekte bestaunt werden. Berühmte Designklassiker, wie etwa die Tischlampe von Wilhelm Wagenfeld und Carl Jakob Jucker waren ebenso beeindruckend wie die lebensgroße Projektion einer Aufführung des ``Triadischen Balletts`` in Originalkostümen von Oskar Schlemmer.

Herzlichen Dank an den Verein der Freunde der Beruflichen Oberschule Bayreuth, durch dessen großzügige Spende dieser tolle Ausflug für alle gut finanzierbar wurde.